Startseite
  Über...
  Archiv
  Gästebuch
  Kontakt
  Abonnieren


http://myblog.de/constanze-in-suedafrika

Gratis bloggen bei
myblog.de





Was ich sonst noch so mache

Hallo liebe Leser,

am Samstag bin ich das erste Mal alleine Minibustaxi gefahren und das hat echt Spaß gemacht. Da ich nicht wusste, auf welcher Seite ich das Taxi anhalten musste, habe ich eine nette Südafrikanerin gefragt, die mir dann auch gleich geholfen hat, das nächste Taxi anzuhalten. In „Town“ habe ich mich dann mit ein paar anderen deutschen Freiwilligen getroffen und wir hatten einen tollen Tag im größten Zoo Südafrikas. Ich habe mich gefreut, mit den anderen ein paar Erfahrungen austauschen zu können, die total unterschiedlich waren. Und dann bin ich – wer hätte das gedacht- auf dem Rückweg auch genau da rausgelassen worden, wo ich ankommen wollte

Wieder in der Schule werde ich jetzt zum Glück schon etwas mehr gefordert und habe den Kindern schon den „Head, Schoulders, Knees and Toes Song“ beigebracht. Außerdem musste ich Toilettenpapier portionieren, denn in den Kinderklos gibt es keines. Etwas unhygienisch finde ich, dass es dort außerdem keine Waschbecken gibt.

Einmal in der Woche bekommen die Kinder Saft, der den Namen eigentlich nicht verdient hat. Ich würde es eher als unglaublich süßen, künstlichen Sirup bezeichnen, bei dem vom Flaschenrand der Zucker abbröckelt. Aber die Kinder finden den unglaublich toll und auch die meisten anderen Getränke sind deutlich süßer als in Deutschland.

Diese Woche war ich zudem beim Fleischer als meine Gastfamilie für die Vorschule eingekauft hat. Jeder kann sich vorstellen, was da an Kindern herumwuselt, wenn ich sage, dass wir 21 kg Hackfleisch gekauft haben, obwohl jeder nur eine winzige Portion Fleisch bekommt. Ich habe nur gehofft, dass sich die Mitarbeiter der Fleischerei nicht gerade verletzen, wenn ich dort bin, denn niemand hat Sicherheitshandschuhe getragen. Die ganzen Schweine werden da einfach mit bloßen Händen durch die Schneidemaschine geschoben…

Ansonsten stehen die Südafrikaner total auf Leben und Innereien. Ich habe in den drei Wochen schon vier Mal Leber gegessen und ich glaube heute Abend steht das schon wieder auf der Speisekarte. Zum Glück wurden mir noch keine Schweine-, Kuh- oder Hühnerfüße aufgetischt. Angeblich ist das natürlich alles superlecker

Am Wochenende wird es dann einmal Zeit für ein paar deutsche Spezialitäten. Ich habe heute schon für eine Schwarzwälderkirschtorte eingekauft und bin jetzt nur noch auf der Suche nach einer Kuchenform und einem Handrührer. Meine Gastfamilie hat wohl schon seit Jahren nicht mehr gebacken und kauft immer die Kuchen im Supermarkt. Mal so nebenbei: Kann Backpulver eigentlich schlecht werden?!

Ich werde über den Erfolg/ Misserfolg (Misserfolg natürlich nur durch abgelaufenes Backpulver! ) berichten!

Liebe Grüße,
Constanze

2.11.12 17:50
 


Werbung


bisher 0 Kommentar(e)     TrackBack-URL

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)



 Smileys einfügen



Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung